Betriebsführung + Management

Synopse exemplarischer Modelle und Projekte zum Thema „Mehr Menschlichkeit im Krankenhaus“. Hg. v. Aktion Mehr Menschlichkeit in Krankenhaus und Praxis e.V. (AMM). Düsseldorf 1981

Dass., Wiederabdruck. In: Franco Rest, Sterbebeistand – Sterbebegleitung – Sterbegeleit. Kohlhammer Vlg. (1.-3. Auflage). Stuttgart (Anhang)

Interaktion zwischen Heimbewohnern, Mitarbeitern und Heimleitung. In: Arbeitshilfen für den Heimleiter. Hg. v. Verband der Leiter von Altenheimen (VLA) 1981, 159-169

Grundlagen einer bedürfnisorientierten Versorgung unter besonderer Berücksichtigung der Alten, Kranken und Kinder. In: bhf-Informationsdienst (Hg. v. Berufsverband hauswirtschaftlicher Fach- und Führungskräfte, Kernen) 1981, 7-17

Miteinander im Heim. Die Beziehungen zwischen Heimbewohnern, Mitarbeitern und Heimleitung. In: Impulse. Zschr. f. d. Arbeit mit alten Menschen 4, 1981, 11-14

Der Mittelpunkt im Altenheim muß der Mensch sein. In: rationelle hauswirtschaft 18, 1981, 5-8

Die personelle Situation in der stationären Altenhilfe unter besonderer Berücksichtigung des Qualifikationsprofils und der pflegerischen Ethik. In: heim + anstalt 14, 1983, 223-226

Bericht zur wissenschaftlichen Begleitung der Einführungsdienste für die Bereiche Psychiatrie und stationäre Altenhilfe innerhalb des Zivildienstes der Bundesrepublik Deutschland. Forschungsbericht der Fachhochschule Dortmund. Selbstverlag 1988 (Zus. m. Annette Fink)

Entwurf zu einem Regelkatalog „Kommunikation im Krankenhaus“. Hrsg. v.d. Aktion Mehr Menschlichkeit in Krankenhaus und Praxis (AMM). Selbstverlag. Düsseldorf 1988

Qualitätssicherung. In: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (Hg.), Hospizbewegung in NRW – Neue Wege in der Sterbebegleitung. Düsseldorf 1997, 59-64

Soziale Arbeit als Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Historische Impulse und Zukunft. Zwei Festansprachen und ihre „Folgen“. In: B. Schruba (Hg.), Vom Jugendwohlfahrtspfleger zum Sozialmanager. Essen 2000, 16-31

Das ehrenamtliche Engagement in der Bürgergesellschaft. In: OMEGA-Rundbrief 1, 2000, 5-8

Was leistet die Hospizforschung? Forschung in Hospizen gehört in die Hände von Profis. In: BALK-Info (Fachzeitschrift für Pflegemanagement) 44, 2000, 16-17

(Hg.), Leitfaden zur Einführung gestufter Studiengänge an der Fachhochschule Dortmund. Wissenswertes zu Bachelor- und Masterstudiengängen, Modularisierung, ECTS und Akkreditierung. Dortmund 2004

(Hg.) Probleme im Studium – Wer hilft? Das Beratungsnetzwerk 2004/2005. Dortmund 2004

(mit Ursula Witteler), Sterben und Soziale Arbeit. In: A. Brüning / Gudrun Piechotta (Hg.), Die Zeit des Sterbens. Diskussionen über das Lebensende des Menschen in der Gesellschaft. Berliner Beiträge zur sozialen Arbeit und Pflege Bd. II (Alice Salomon Fachhochschule). Schibri Vlg.: Berlin-Milow-Strasburg 2005, 101-127

Zinsverbot, Religion und die internationale Finanzkrise. In: hortus. Mitteilungen der buddhistischen Laienbewegung 16, 1/2012, 30-33